'));

03. Mai 2014, Rundgang im Wohngebiet mit der Freiwilligen Feuerwehr Brühl

/, events/03. Mai 2014, Rundgang im Wohngebiet mit der Freiwilligen Feuerwehr Brühl

03. Mai 2014, Rundgang im Wohngebiet mit der Freiwilligen Feuerwehr Brühl

Am Sa. 3. Mai 2014, 10.30 Uhr traf die Feuerwehr im Wohngebiet „Planetenweg – Sonnenweg – Im Pfarrgarten – Hinter dem Dorf“ ein, aber sie folgte nicht einem Alarm, sondern einer Einladung der Familien Pröhl und Hoffmann aus dem Planetenweg. Anlass waren drei Brände in 12 Monaten und die Schwierigkeit der freiwilligen Feuerwehr an den Brandherd zu kommen um zu löschen.

Stefan Hoffmann begrüßte Feuerwehrkommandant Stefan Mehlich, 2. Kommandant Thomas Kemptner, Matthias Wiloth, Sachgebietsleiter des Hauptamtes Herr Sommer, Vollzugsbeamter Herr Laub und 30 Anwohner mit Kinder.

Die Feuerwehr kommt über die Friedensstrasse angefahren und sollte dort bereits empfangen werden, erklärt Stefan Mehlich. Dies ist wichtig, somit wird den Hilfskräften eine längere Suche nach dem genauen Einsatzort erspart und es kann schneller geholfen werden. Genauso wichtig ist eine schnelle Alarmierung, Telefon 112 ist die richtig Wahl, übrigens Europaweit die Notrufnummer. Gerade bei dieser engen Bebauung wird sich der Einsatzleiter zunächst ein Bild der Lage machen und dann die Fahrzeuge und die Mannschaft einweisen. „Übrigens wir müssen nicht bis direkt vor das Haus fahren. Die Enge der Straßen erlaubt es oft nicht, so das Gerätschaften zur Einsatzstelle getragen werden müssen. Auch die Wasserversorgung kann relativ zügig von einer Einsatzkraft verlegt werden. Es ist zwar nicht optimal aber wir kommen überall hin.“ Weitere wichtige Hinweise durch die Feuerwehr: Rauchmelder im Haus installieren. Hausnummer gut lesbar halten, die Namenschilder der Wege freischneiden, die Lampen freischneiden, die Wege zu den Häuser nicht verengen. Die Besichtigung des Feuerwehrfahrzeugs brachte interessierte Fragen bei den Erwachsenen und viel Begeisterung bei den Kinder. Abschließend kamen alle bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch.

Stefan Mehlich verteilte noch Informationsmaterial an Erwachsene und Kinder. Stefan Hoffmann dankt für die positive Resonanz und die zahlreiche Teilnahme an diesem Rundgang.

By | 2014-05-13T10:05:58+00:00 Mai 3rd, 2014|Allgemein, events|0 Comments