18. April 2016, Übung Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 3 Teil III

Bei der heutigen Übung ging es erneut um das Thema Brandbekämpfung. Übungsobjekt war die Grillhütte der Gemeinde Brühl. Angenommen wurde ein Waldbrand hinter dem Gebäude. Die Herausforderung bestand in der Beschaffung des Löschwassers. Es musste Wasser aus dem Altrhein gefördert werden. Hierzu wurde eine Schlauchleitung, mit einer Gesamtlänge von 440m gelegt.
Um noch genügend Wasserdruck an der Einsatzstelle zu haben, wurde ein Löschfahrzeug als Verstärkerpumpe eingesetzt. Das Thema Wasserförderung über lange Wegstrecken wurde abschließend noch besprochen. Im Jahr 2015 war dies in zwei Einsätzen der Feuerwehr gefordert und hatte auch hier reibungslos funktioniert. -cb-

By | 2016-04-18T22:12:10+00:00 April 18th, 2016|Allgemein, Bürgerinfo|0 Comments