'));

02. November 2017, Einsatz Hilfeleistung

Einsatz 140/2017

Um 16:46 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Verkehrsunfall alarmiert. In der Bussardstraße war ein PKW in einem Hauseingang gefahren. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Fahrer noch im Fahrzeug welches fast komplett im Hauseingang steckte. Mit einer Seilwinde wurde das Fahrzeug welches drohte in den Keller abzurutschen gesichert. Nachdem die Einsatzkräfte sich in den Keller vorgearbeitet hatten, wurde das Fahrzeug im unteren Bereich freigeschnitten und anschließend mit der Seilwinde aus dem Gebäude gezogen. Der Fahrer wurde daraufhin befreit und den Rettungsdienst übergeben. Ein Bausachverständiger des THW wurde zum Einsatz hinzugezogen um die Statik des Hauses zu prüfen und den zerstörten Treppenaufgang wieder herzustellen, damit die Bewohner ins Haus gelangen können. Zur Absicherung der Einsatzkräfte wurde der Ortsverein des DRK alarmiert. Der Einsatz dauert noch mehrere Stunden an, bis das Treppenhaus wieder benutzt werden kann.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Ketsch und Brühl, Polizei, Rettungsdienst, THW und der OV Brühl mit Insgesamt über 50 Einsatzkräften. -cb-

By | 2017-11-02T23:45:33+00:00 November 2nd, 2017|Allgemein, Bürgerinfo, Einsätze 2017|0 Comments