19. August 2016, Einsatz Hilfeleistung

Einsatz 118/2016

Um 15:01 wurde die Feuerwehr Brühl alarmiert. Im Freibad Brühl war es im Technikgebäude zu einem Chlorgasaustritt gekommen und die automatische Sprinkleranlage hatte ausgelöst. Die Feuerwehr führte Messungen unter Atemschutz im Gebäude durch und der Fachberater Chemie wurde kontaktiert. Die Feuerwehren Schwetzingen und Ketsch unterstützten mit Atemschutzgeräteträgern und Messgeräten. Die Feuerwehr Eppelheim unterstützte die Einsatzleitung mit der Unterkreisführungsgruppe. Nach dem Schließen der Chlorgasflaschen wurden das Gas mit Wasser niedergeschlagen. Regelmäßige Messungen wurden durchgeführt. Nach dem erreichen das Grenzwertes konnte mit der Belüftung begonnen werden. Während des Einsatzes wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Teilbereiche des Schwimmbades wurden gesperrt. Die Polizei informierte die Anwohner Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Im Einsatz waren Brühl 46, Brühl 11, Eppelheim 11, Ketsch 44-2, Schwetzingen 11, Schwetzingen 46 und  Schwetzingen 56. Der Rettungsdienst mit 2 x NEF, 2 x RTW und Polizei. Um 17:30 konnte der Einsatz beendet werden.
By | 2016-08-19T17:34:22+00:00 August 19th, 2016|Allgemein, Einsätze 2016|0 Comments