Bei der heutigen Kontrollfahrt mit den Verantwortlichen der Gemeinde Brühl, Bürgermeister Dr. Ralf Göck, dem Amtsleiter des Ordnungsamtes, dem Bauhofleiter und dem Kommando der Feuerwehr, wurden neuralgische Punkte angefahren und überprüft. Aktuell steigt der Pegel in Brühl weiter. Teilweise wird schon der "Schneckengraben" und das Hochwasserdurchlasswerk am Rohrhof überflutet. Die Pegelspitze in Brühl wird morgen Nachmittag erwartet.

Wir möchten noch einmal mit Nachdruck darauf hinweisen, dass die Sperrzonen nicht betreten werden dürfen. Es besteht immer die Gefahr, dass ein Damm bricht und somit Lebensgefahr für Sie besteht. Weiterhin sind die Dämme rund um Brühl Rückzugsgebiet für Wildtiere, die sich dort in Sicherheit bringen. Schaulustige Hochwassertouristen schrecken das Wild auf und treiben es so in die Fluten. Bitte denken Sie bei Ihrem morgigen Sonntagsspaziergang daran und wählen Sie eine Route, die nicht durch die Wiesen entlang der Rheins führt! Polizei und Ordnungsamt werden die Bereiche kontrollieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihre Feuerwehr Brühl